Schule trifft Wirtschaft und Wissenschaft

Unternehmen der Region treffen sich am Gymnasium Langen

News vom 07.03.2012

Am 2. Februar war es soweit. Frau Isabella Grüninger, Schulleiterin des Gymnasium Langen, war die Nervosität kaum anzumerken, als Sie die zahlreichen Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft in der Aula begrüßte. Die Veranstaltung „Schule trifft Wirtschaft und Wissenschaft“ wurde zum zweiten Mal vom Netzwerk SWW durchgeführt und soll den Schulen helfen, Kontaktmöglichkeiten zu Unternehmen auf dem kurzen Weg herzustellen.

Nachdem die Veranstaltung von Herrn Thorsten Krüger (Bürgermeister der Stadt Langen) und Herrn Claus Brüggemann (1. Vorsitzender des Netzwerks SWW) eröffnet worden war, begann Frau Grüninger ihre Schule vorzustellen und worin Ihre Erwartungen an Kooperationen mit Wirtschaft und Wissenschaft liegen. Im Anschluss kam der für sie wohl wichtigere Teil, nämlich das gebannte Zuhören, welche Vertreter namhafter Unternehmen sich nach Langen begeben hat, um mit einer Lehrerdelegation und Elternvertretern über mögliche Kooperationen mit dem Gymnasium zu sprechen.

Eingangs hatte die Schulleiterin die Erwartungen formuliert, die sie an die Wirtschaft und Wissenschaft hatte. Nun war es an den Gästen über ihre Vorstellungen zu reden, wie das Gymnasium – aber auch Schule im Allgemeinen – besser mit Unternehmen kooperieren könne. Es entstand eine angeregte Diskussion, u.a. darüber, wie Schüler am besten motiviert werden können.

Nach Beendigung der Veranstaltung sah man eine ehrleichtete und zufriedene Schulleiterin, die direkt von Wirtschaftsvertretern umringt angesprochen wurde. „Das Interesse ist sehr groß und ich freue mich, die angesprochenen Ideen der Unternehmer weiter mit diesen zu konkretisieren“, so die Schulleiterin.

 

Bildtext: Waren mit der Veranstaltung „Schule trifft Wirtschaft und Wissenschaft“ mehr als zufrieden: (v.l.n.r.) Prof. Wilfried Arlt, Schulleiterin Isabella Grüninger, Claus Brüggemann und Horst Lüdtke (1. und 2. Vorsitzender des Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft e.V.).

Zurück