Mitglied werden

7 Gründe für Ihre Mitgliedschaft im Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft:

Unser Netzwerk steht für die Zusammenführung der Bereiche Schule, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir wirken dem Fachkräftemangel entgegen und zeigen den Schülerinnen und Schülern die beruflichen Möglichkeiten, die die Betriebe in unserer Region bieten. Hier sehen Sie, welche Gründe für eine Mitgliedschaft bei uns sprechen:

1. Bei verschiedenen Projekten bietet sich Ihnen als Betrieb die Möglichkeit, sich bei allen 2.000 Schülerinnen und Schülern pro Jahrgang bekannt zu machen und so Auszubildende zu gewinnen.

2. Durch die bunte Mischung der weit über 100 Netzwerkmitglieder ergibt sich ein belebender Austausch auf Mitgliederversammlungen, beim Stammtisch oder zwischendurch. So können Sie unter anderem Ideen gewinnen, dem Fachkräftemangel im eigenen Betrieb entgegenzuwirken. Schulen bekommen einen tieferen Einblick in wirtschaftliche Gegebenheiten und erhalten die Chance zum Dialog.

3. In unserem wachsenden Netzwerk bestehen seit über 10 Jahren erfolgreiche Kontakte, beständig kommen neue hinzu und erweitern die stabile Grundlage an Vernetzung. Sowohl einzelnen Mitgliedern wie Schulen und Betrieben als auch dem Netzwerk selbst wurden bereits Preise für außerordentlich gute Arbeit verliehen.

4. Als Mitglied des Netzwerks sitzen Sie an einem Tisch mit Schulen aus unserer Region, der Hochschule Bremerhaven, Vertreterinnen und Vertretern der Stadt Bremerhaven, des Landkreises Cuxhaven und der umliegenden Gemeinden sowie Betrieben jeglicher Größenordnung von dem Discounter „Lidl“ und dem Lebensmittelhersteller „Deutsche See“ über mittelständischen Unternehmen wie der „Astro Motorengesellschaft“ und Handwerksbetrieben wie „Heino Mühlenbeck Fleischwaren“ bis hin zu kleinen und mittleren Handwerksbetrieben und Freiberuflern.

5. Als Mitglied des Netzwerks tragen Sie aktiv zur Berufsorientierung junger Menschen bei, unterstützen sie bei der Berufswahl und bemühen sich so zukünftige Arbeitskräfte in der Region zu halten. Ihr Engagement wird sichtbar und kann Ihr Image stärken. Werbematerial wie Aufkleber, Anstecknadeln und ein Platz auf unserer Internetseite stellen wir zur Verfügung.

6. Mit verschiedenen Projekten bringen wir Betriebe mit Jugendlichen zusammen, wollen junge Menschen stärken und ihnen Perspektiven in unserer Region aufzeigen:

    • An Berufsorientierungstagen stellen sich Betriebe in den Schulen vor und knüpfen erste Kontakte. Vielfach entwickeln sich daraus Praktika und Ausbildungsverträge. Durch diese Öffnung nach außen eröffnen die Schulen den Schülern und Schülerinnen einen Einblick in die Arbeitswelt.
    • Beim Talentpool lernen die Jugendlichen sich selbst und ihre beruflichen Wünsche kennen. Mit diesem neuen Kenntnisstand über sich selbst erkundigen sie sich bei den teilnehmenden Betrieben über die Berufsbilder, die zu ihnen passen. Der Betrieb, der sich als außerschulischer Lernort zur Verfügung stellt, ist den Schülerinnen und Schülern anschließend besonders vertraut.
    • Über mint:pink erkunden Mädchen ihre Neigung zur Wissenschaft, werden mit der Hochschule Bremerhaven vertraut. Sie lernen im Rahmen einer Betriebsführung und von den Unternehmen organisierten Workshops mehrere Betriebe mit MINT-Berufen in der Region kennen.
    • Im Planspiel MIG gewinnen die Jugendlichen Kenntnisse in wirtschaftlichen Zusammenhängen und erleben bei der Präsentation vor Eltern und Personalverantwortlichen eine Steigerung des Selbstwertgefühls. Indem Sie Ihren Betrieb als außerschulischen Lernort zur Verfügung stellen oder zu einem wirtschaftlichen Thema referieren, rücken Sie Ihr Unternehmen ins Blickfeld der jungen Menschen.
    • Die Bildungsbuddies und die Ausbildungspaten unterstützen junge Menschen beim Entwickeln eines Lebensentwurfs und begleiten sie auf dem Weg ins Berufsleben.
    • Mit dem Projekt „Wirtschaft als Schulfach“ setzen wir uns dafür ein, jungen Menschen ein Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen zu vermitteln und ihnen so Rüstzeug fürs Leben mitzugeben.
    • In Verbindung mit Betrieben der Region, den Schulen und der Hochschule kommen ständig neue Projekte hinzu.

7. Die regelmäßige Kontaktpflege im Netzwerk trägt dazu bei, selbst in der Region eingebunden zu sein und Entwicklungen schnell mitzubekommen. Sie werden auf Aktivitäten des Netzwerks hingewiesen, ebenso wie auf zielführende Projekte wie die Aktivenpatenschaften bei mitKids und das Berufsklima-Workcamp „Jeder Job ist grün“ der Deutschen KlimaStiftung. Durch die Vernetzung müssen Sie sich nicht mehr als Einzelkämpfer den Herausforderungen des Fachkräftemangels stellen.

Sie nehmen die Zügel selbst in die Hand und können so handeln, statt sich zu beklagen!

Gründe für eine Mitgliedschaft im Netzwerk gibt es viele, für jeden mag ein anderer Punkt wichtig sein. Doch eines gilt für alle:

Gemeinsam erreichen wir mehr!

mig-mini
Die Planer der Berufsinformationsbörse in Langen waren schon im ersten Jahr zufrieden mit dem Erfolg.
Die Teilnehmer des Talentpool lernen die gastgebende Betriebsstätte kennen.
Antje Siemer, Nadine Metzler und Cordula Keim packen die Rücksäcke für die mint:pink-Teilnehmerinnen.

Wie werden Sie Mitglied?

Damit Sie all diese Vorteile für sich nutzen können, werden Sie doch einfach Mitglied! An welchen Aktivitäten Sie teilnehmen, ist dabei ganz Ihnen überlassen.

Die jährlichen Mitgliederbeiträge sind wie folgt gestaffelt:

Privatpersonen 50 €

Unternehmen/Freiberufler/Sonstige bis zu 10 MitarbeiterInnen 100 €

Unternehmen/Freiberufler/Sonstige bis zu 50 MitarbeiterInnen 200 €

Unternehmen/Freiberufler/Sonstige bis zu 250 MitarbeiterInnen 500 €

Unternehmen/Freiberufler/Sonstige bis zu 500 MitarbeiterInnen 1.000 €

Unternehmen/Freiberufler/Sonstige über 500 MitarbeiterInnen 2.500 €

Hier finden Sie die Beitrittserklärung.

(Die Möglichkeit zur Kündigung besteht jeweils zum Jahresende.)

Kontakt

Sollten Sie Fragen haben oder uns zunächst kennenlernen wollen, melden Sie sich bitte bei einer unserer beiden Geschäftsstellen:

Geschäftsstelle Bremerhaven

Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft für die Region Unterweser e.V.
Geschäftsführer
Horst Lüdtke
Am Alten Hafen 118
27568 Bremerhaven

Ihre Ansprechpartnerin:
Renate Isenberg
Tel.: 0471 946 46 710
isenberg@netzwerk-sww.de oder info@netzwerk-sww.de

Zweigstelle Cuxhaven

Agentur für Wirtschaftsförderung
Leiterin für den Bereich Landkreis Cuxhaven
Katja Link
Kapitän-Alexander-Straße 1
27472 Cuxhaven

Ihre Ansprechpartnerin:
Antje Streng
Tel.: 04721 59 963 0
antje.streng@afw-cuxhaven.de

Erfahren Sie mehr über die Projekte

Mit verschiedenen Projekten bringt unser Netzwerk Betriebe mit Schülern und Schülerinnen zusammen
und eröffnet so Möglichkeiten für Praktika und Ausbildungsverträge

Projekte