Projekt „Ausbildungspaten“

Erwachsene mit Berufs- und Lebenserfahrung übernehmen ehrenamtlich Ausbildungspatenschaften für die Schüler und Schülerinnen der ERNST! Schule am Ernst-Reuter-Patz und begleiten diese auf ihrem Übergang von der Schule ins Arbeitsleben.

Im achten Schuljahr lernen die Ausbildungspaten die Schüler in einer Begleitung des Unterrichts kennen, Schüler und Paten entscheiden sich freiwillig füreinander. Bereits im zweiten Halbjahr kann die Ausbildungspatenschaft beginnen. Die Treffen finden jetzt sowohl während als auch außerhalb des Schulunterrichts statt und die Tandems erforschen gemeinsam den Weg ins Berufsleben. Die Paten orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Schüler. Gemeinsam begeben sich die Tandems auf den Weg der Berufsfindung, Vertraulichkeit ist dabei eine wichtige Voraussetzung und der Ausbildungspate sollte sich auf den Schüler einstellen können. Die Schule und das Elternhaus werden in die Patenschaft eingebunden.

Bei den zumeist wöchentlichen Treffen hilft der Pate dem Schüler, indem er …

  • ihn seinen Weg in die Berufsorientierung finden lässt,
  • gemeinsam mit ihm Berufsorientierungstage und Berufsmessen besucht,
  • gedankliche Möglichkeiten und Perspektiven bei der Berufswahl eröffnet,
  • ihn auf Bewerbungsgespräche vorbereitet
  • und auf Wunsch dabei begleitet,
  • ihn in schulischen Belangen unterstützt
  • ihm beim Schreiben von Bewerbungsunterlagen zur Seite steht
  • und auch mal – wenn möglich – seine eigenen Kontakte nutzt, um dem Schüler zu einem Praktikumsplatz zu verhelfen.

Auch das Mutmachen und die Hilfe in schwierigen Situationen in der Ausbildung gehören dazu. Im ersten Ausbildungsjahr bleibt der Kontakt bestehen, da die langfristige und verlässliche Zusammenarbeit zwischen Ausbildungspate und Schüler den bestmöglichen Erfolg verspricht. Verhindert werden soll damit vor allem der häufige Abbruch des ersten Ausbildungsjahres.

Das Ziel des Projekts Ausbildungspaten ist die Vermittlung möglichst vieler Schulabgänger in eine Ausbildung, damit diese eine dauerhafte Verantwortung für sich und ihre Familien übernehmen können. Da etliche Schüler aus einem Haushalt kommen, in dem die Eltern nicht für die notwendige Unterstützung sorgen können, benötigen sie einen Ansprechpartner und eine Vertrauensperson, die sie auf ihrem Weg in Berufsleben unterstützt. Das Gefühl, dass sich jemand so um sie bemüht und sich um sie kümmert, ist für die Schüler oft neu und so kann diese persönliche Beziehung eine nachhaltige Unterstützung bei der Berufsfindung und im Bewerbungsprozess sein. Da die Schule das in dem Umfang nicht leisten kann, ist die Gesellschaft gefragt.

Sollten Sie Interesse an einer Ausbildungspatenschaft haben, wenden Sie sich bitte an Nicole Wind, die Schulleiterin der Schule am Ernst-Reuter-Platz:

Nicole Wind: 0471-30 94 930 oder nicole.wind@DIEERNST.de

Sie benötigen Spaß daran, sich auf einen Jugendlichen einzustellen und ihn auf seinem Weg zu unterstützen. Durch Schulungen und den monatlichen Austausch mit anderen Ausbildungspaten sind Sie dabei nicht auf sich allein gestellt. Ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ist erforderlich.

Nicole Wind (Schulleiterin der Schule ERNST! am Ernst-Reuter-Platz),
Marion Oehmsen (Projektkoordinatorin des Netzwerks Schule, Wirtschaft und Wissenschaft)
und Horst Lüdtke (Geschäftsführer des Netzwerks Schule, Wirtschaft und Wissenschaft)
orientierten sich für das Projekt Ausbildungspaten in Nordrheinwestfalen bei „AubildungsPatenProjekte NRW„.

Das Projekt Ausbildungspaten startete in Bremerhaven an der Schule am Ernst-Reuter-Platz im Jahr 2019.

Finanziell unterstützt vom Verein „Betriebswirte des Handwerks Bremerhaven/Cuxland e.V.“

Die Teams des Projekts Ausbildungspatenschaften berichten von ihren Erfolgen.

Die Teams des Projekts Ausbildungspatenschaften berichten von ihren Erfolgen.

Gemeinsam mit den Ausbildungspatinnen planen die Schülerinnen ihre Zukunft.

Gemeinsam mit den Ausbildungspatinnen planen die Schülerinnen ihre Zukunft.

Die Auftaktveranstaltung der Ausbildungspaten war gut besucht.

Die Auftaktveranstaltung der Ausbildungspaten war gut besucht.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Informationen, Austausch, Wissenswertes, Partner und Angebote.
Sprechen Sie uns an – gemeinsam können wir die Zukunft bewegen!

Kontakt