Projekt „Berufsorientierungstage“

An den Berufsorientierungstagen gehen Unternehmen und Betriebe aus der Region in die Schulen und stellen sich bei den Schülern und Schülerinnen vor. In Vorträgen und persönlichen Gesprächen informieren Führungskräfte und Auszubildende der Firmen über die verschiedenen Berufsbilder ihrer Branche, und die Ausbildungsmöglichkeiten in ihren Unternehmen. Die Duale Ausbildung nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

In Vorträgen, an Informationsständen und vor allem im persönlichen Gespräch nutzen die Betriebe Möglichkeit, sich bei den Auszubildenden der nächsten Generation vorzustellen und sie für ihren Betrieb zu gewinnen. Einige Schüler wissen bereits, in welche berufliche Richtung sie gehen wollen und steuern gezielt die Betriebe an, um herauszufinden, in welchem sie ihre Ausbildung beginnen wollen. Andere Schüler sind noch unsicher im Berufswunsch und informieren sich über die Berufsbilder. Die Betriebe beantworten die Fragen der Schüler und halten nach geeigneten Auszubildenden Ausschau. Oft sind die eigenen Auszubildenden dabei, denn diese sind näher an der Erlebenswelt der Jugendlichen, können sich so in ihre Situation einfühlen und besonders gut auf ihre Fragen eingehen. Einige der Auszubildenden sind sogar ehemalige Schüler der Schule, die ihren Ausbildungsplatz im Unternehmen über einen Berufsorientierungstag der vergangenen Jahre gefunden haben.

Die Schüler und die Betriebe lernen einander kennen und können erste Kontakte knüpfen. Die Schüler erfahren, welche Perspektiven die Region ihnen bietet. Für die Betriebe ist es eine Chance den Fachkräftemangel im eigenen Haus abzubauen oder zu verhindern, denn die Schüler und Schülerinnen bewerben sich bevorzugt bei ihnen bekannten Unternehmen für Zukunftstage, Praktika und Ausbildungen. Drei Mal pro Jahr können rund 2.000 Schüler und Schülerinnen eines Jahrgangs erreicht werden und so sind bereits etliche Ausbildungsverträge auf diesem Weg entstanden. Mit den Berufsorientierungstagen stellt unser Netzwerk eine Brücke zwischen Schule und Arbeitswelt her, die von beiden Seiten begeistert angenommen wird.

An den verschiedenen Schulen finden die Berufsorientierungstage mit unterschiedlichen Namen statt:

  • Wilhelm-Raabe-Schule
  • Lloyd Gymnasium
  • Schule am Ernst-Reuter-Platz Ernst!
  • Schulzentrum Geschwister Scholl
  • Waldschule Hagen mit dem „Markt der Möglichkeiten“
  • Gymnasium Wesermünde
  • Oberschule Langen mit der Berufsinformationsbörse (BIB)
  • und an den Haupt- und Realschulen aus Hagen und Loxstedt sowie der Oberschule Beverstedt, die gemeinsam die Berufsmesse HaBeLox abhalten.

Der erste gemeinsam mit dem Netzwerk organisierte Berufsorientierungstag fand 2009 an der Wilhelm-Raabe-Schule statt und erreichte 100 Schüler und Schülerinnen. Inzwischen gibt es an etlichen Schulen Berufsorientierungstage. So werden rund 2.000 Schüler eines Jahrgangs erreicht – und das drei Mal pro Jahr! Viele junge Menschen haben über die Berufsorientierungstage einen Ausbildungsplatz gefunden, deshalb ist das Format auch bei den Unternehmen beliebt. So bestand 2014 der erste Berufsorientierungstag „Markt der Möglichkeiten“ in der Waldschule Hagen aus zehn Betrieben, die zwischen Pappwänden im Kunstraum ihre Stände aufbauten. Im Jahr 2019 wurde bereits ein ganzes Gebäude vom Unterricht befreit und von den 30 Ausstellern genutzt, darunter große Firmen wie Siemens, Airbus und Daimler, die sich selbstständig meldeten und teilnehmen wollten. Auch SAP war vertreten: durch einen ehemaligen Schüler der Waldschule Hagen, der nun als Auszubildender der Firma SAP weitere Auszubildende suchte.

An Informationsständen lernen Schüler und Personalverantwortliche sich kennen.

An Informationsständen lernen Schüler und Personalverantwortliche sich kennen.

Die Planer der Berufsinformationsbörse in Langen waren schon im ersten Jahr zufrieden mit dem Erfolg.

Die Planer der Berufsinformationsbörse in Langen waren schon im ersten Jahr zufrieden mit dem Erfolg.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Informationen, Austausch, Wissenswertes, Partner und Angebote.
Sprechen Sie uns an – gemeinsam können wir die Zukunft bewegen!

Kontakt