Projekt „Schulfach Wirtschaft“

Wirtschaftsunterricht an Schulen befähigt die jungen Menschen nicht nur dazu, ihre eigenen Finanzen zu überblicken, sondern sorgt auch für ein grundlegendes und notwendiges Wissen über wirtschaftliche Zusammenhänge, die im Berufsleben wichtig sind. Deshalb setzt unser Netzwerk sich für das Schulfach Wirtschaft ein und ist auch Mitglied im Bündnis Ökonomische Bildung (BÖB).

Mit dem Wirtschaftsplanspiel MIG eröffnet unser Netzwerk den Schülern und Schülerinnen bereits einen Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge. Die teilnehmenden Jugendlichen empfinden dies als Bereicherung, denn ihnen ist bewusst, dass sie dieses Wissen nicht nur benötigen, um später in der Wirtschaft zu arbeiten, sondern auch, falls sie mal in die Selbstständigkeit gehen und ebenso, um die wirtschaftlichen Zusammenhänge der Welt zu verstehen. Über unser Projekt „Referentenpool“ geben Arbeitende aus der Wirtschaft den Jugendlichen einen Einblick in wirtschaftsbezogene Berufe zeigen damit, wie vielfältig das Thema Wirtschaft mit dem Berufsleben verflochten ist.
Im derzeitigen Schulunterricht kommt diese Vorbereitung aufs Leben trotz aller Wichtigkeit kaum vor, obwohl Deutschlands Wirtschaft nicht auf Rohstoffen basiert, sondern auf Handwerk und Wissen. Wir dürfen uns in Bereich des wirtschaftlichen Wissens nicht abhängen lassen.
Um zukünftigen Generationen eine bessere Grundlage mitzugeben, setzt sich unser Netzwerk für das Schulfach Wirtschaft ein. Über die Zeitungen, auf unserer Webseite und in den sozialen Medien weist unser Netzwerk auf die Wichtigkeit von Wirtschaftsunterricht hin, um ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit dafür zu schaffen. Im 2020 gegründeten Verein „Bündnis Ökonomische Bildung“ (BÖB) ist unser Netzwerk als Gründungsmitglied tätig, um Wirtschaftsunterricht deutschlandweit als Schulfach einzuführen.

Unser Ziel ist Wirtschaftsunterricht an allen Schulen, damit alle Jugendlichen Zugang zum Thema Wirtschaft erhalten, wirtschaftliche Grundkenntnisse für ihr Leben erlangen und diesen Bereich bei ihrer Berufswahl in Erwägung ziehen können.

Bereits bei der Gründung unseres Netzwerks war das Thema Wirtschaftsunterricht an Schulen eine Kernforderung. Mit den Projekten Unternehmerplanspiel und Referentenpool tragen wir bereits jetzt dazu bei, den Jugendlichen einen Einblick in die Wirtschaft zu ermöglichen. Im ständigen Dialog mit den Schulen unserer Region sowie dem Bündnis Ökonomische Bildung treiben wir die Umsetzung voran. Mit der Unterstützung unseres Netzwerks ist es der Waldschule Hagen im Februar 2020 bereits gelungen, eine Genehmigung für vollwertigen Wirtschaftsunterricht vom Kultusministerium in Hannover zu erhalten. Derzeit unterstützen wir das Amandus-Abendroth-Gymnasium in Cuxhaven und weitere Schulen dabei, den Wirtschaftsunterricht auszubauen und den Praxisbezug zu stärken. Unser Ziel ist erreicht, wenn jeder Schüler und jede Schülerin unserer Region im Schulunterricht Zugang zum Thema Wirtschaft erhält.

Text von Janina Berger

Schulfach Wirtschaft

Nehmen Sie Kontakt auf!

Informationen, Austausch, Wissenswertes, Partner und Angebote.
Sprechen Sie uns an – gemeinsam können wir die Zukunft bewegen!

Kontakt