Neues vom Netzwerk

Infomobil des Bundestages kommt nach Geestland

2022-03-10T13:20:18+01:0020.07.2021|Wirtschaft|

Politisches Wissen trägt dazu bei, die Demokratie zu erhalten. Deshalb freut unser Netzwerk sich über den Besuch des Infomobils des Deutschen Bundestages Anfang Oktober in Bad Bederkesa. Gerne erfüllen wir die Bitte, die Pressemitteilung zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen von jung bis alt Gelegenheit haben, sich über die Arbeit des Deutschen Bundestages zu informieren. Bitte tragen auch Sie diese Information weiter!

Netzwerk sorgt für regionale Betriebe beim Zukunftstag

2021-06-04T17:07:39+02:0001.06.2021|Wirtschaft|

Am Zukunftstag informieren sich Schüler und Schülerinnen über genderuntypische Berufe. Dieses Jahr natürlich virtuell! Auf der bundesweiten Plattform fehlte es jedoch an Betrieben aus unserer Region für unsere Schulen. Unser Netzwerk „netzwerkte“ – und so konnten die Schüler und Schülerinnen des Amandus-Abendroth-Gymnasiums doch den regionalen Arbeitsmarkt kennenlernen.

Vereinsgründung Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland (BÖB)

2021-05-04T16:59:17+02:0024.10.2020|Wirtschaft|

Erste Vorsitzende Verena von Hugo bei der Online-Konferenz zur Vereinsgründung vom Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland Am 30. September gründeten über 50 Mitgliedsorganisationen den Verein „Bündnis Ökonomische Bildung Deutschland“ – wir sind eine der Mitgliedsorganisationen, denn das Kernanliegen des BÖB deckt sich mit einem unserer Ziele: Das BÖB fordert verpflichtenden Wirtschaftsunterricht an allen weiterführenden Schulen Deutschlands durch qualifizierte Fachlehrer, auch soll der Bezug zur Arbeitswelt für die Schülerinnen und Schüler hergestellt werden.

Mitgliederversammlung

2021-05-04T17:00:35+02:0017.03.2020|Wirtschaft|

Beim abschließenden Buffet der Mitgliederversammlung unterhielten sie die Teilnehmer angeregt. Finanzierung und Angestellte des Netzwerks Als Michael Zeimeit, Geschäftsführer der Handelskammer Bremen, als Gastgeber der Mitgliederversammlung in seinem Vortrag zum Stand der Ausbildungslage erwähnte, dass der Senat mehr Geld für Ausbildung bewilligt hat, horchte Claus Brüggemann, Vorsitzender unseres Netzwerks, sofort auf – denn unser Netzwerk ist mittlerweile so erfolgreich mit seinen Projekten, dass immer mehr Anfragen auf uns zukommen. Auch hat sich die Zahl der Mitglieder in den letzten vier Jahren verdoppelt.

Mit dem BÖB zum Schulfach Wirtschaft

2021-05-04T17:01:30+02:0010.03.2020|Wirtschaft|

Bündnis Ökonomische Bildung: Video der Auftaktveranstaltung „Mit dem Schulfach Wirtschaft gibt man jungen Leuten ein Rüstzeug fürs Leben“, so Horst Lüdtke, der Geschäftsführer unseres Netzwerks. Mit einem Grundverständnis für wirtschaftliche Aspekte könne man sich einige Fehler im Leben ersparen. Deshalb ist es ein Ziel unseres Netzwerks, Wirtschaftsunterricht an allen Schulen einzuführen.

10 Jahre Netzwerk – die Feier!

2022-01-21T20:28:20+01:0023.01.2020|Wirtschaft|

Nicole Wind, Claus Brüggemann, Olaf Hüllen und Horst Lüdtke freuen sich über die Überraschungstorte zum 10. Jahrestag des Netzwerks. Am 13. November 2019 feierte das Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft seinen 10. Geburtstag im Atlantic Hotel Sail City: Erinnerungen, Erfolge, Musik, Podiumsdiskussionen und ein Impulsreferat bestimmten den Abend, durch den Arnd Höljes, stellvertretender Schulleiter der Kaufmännischen Lehranstalten, moderierte. In einem Punkt waren sich alle Redner einig: Gäbe es das Netzwerk nicht, müsste man es erfinden!

Das Ausbildungsbüro in Bremerhaven

2021-05-04T17:06:34+02:0008.01.2020|Wirtschaft|

Anne-Kathrin Heuberger und Swetlana Polubinski arbeiten seit einem Jahr im Ausbildungsbüro in Bremerhaven. Seit Juli 2018 arbeiten Anne-Kathrin Heuberger und Swetlana Polubinski im Ausbildungsbüro des Bildungszentrums der Wirtschaft im Unterwesergebiet. Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit der Jugendberufsagentur (JBA), der Industrie- und Handelskammer für Bremen und Bremerhaven (IHK), dem Magistrat Bremerhaven sowie den Unternehmensverbänden im Lande Bremen; gefördert wird es von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa im Rahmen der Ausbildungsgarantie.

Große Feier zum 10. Geburtstag unseres Netzwerks!

2022-01-21T20:32:48+01:0006.11.2019|Wirtschaft|

Seit 10 Jahren widmet sich unser Netzwerk dem Fachkräftemangel, hilft jungen Menschen auf dem Weg in den Beruf, unterstützt Firmen und Betriebe beim Kontakt zu den Schulen und somit dem Nachwuchs und stärkt unsere Region – denn wir brauchen die zukünftigen Fachkräfte hier! Das Netzwerk feiert am 13. November von 17 bis 20 Uhr im Atlantic Hotel Sail City. Eingeladen sind nicht nur die Mitglieder und Partner des Netzwerks, sondern auch alle, die sich für das Netzwerk interessieren. Zwischen Reden und leckeren Häppchen können Informationen und Erfahrungen ausgetauscht, sowie neue Kontakte geknüpft und alte aufgefrischt werden.

BBU – 30 Jahre gegen Langzeitarbeitslosigkeit

2022-01-21T20:34:54+01:0017.10.2019|Wirtschaft|

Seit 30 Jahren widmet sich unser Netzwerkmitglied BBU (Bremerhavener Beschäftigungsgesellschaft Unterweser) der Integration von Langzeitarbeitslosen. Mit Beschäftigungs- und Qualifizierungsangeboten fördern sie Stabilität, Motivation und Sinn für Pünktlichkeit bei Menschen, deren Leben durcheinander geraten ist.

Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“

2021-05-04T16:53:04+02:0009.09.2019|Wirtschaft|

Michael Guttrof (stellvertetender Vorsitzender unseres Netzwerks) wurde vom Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ zum Regionalbotschafter Bremens ernannt. Vernetzte Netzwerke Das Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ umfasst mehr als 2000 Betriebe aus allen Bundesländern und will die Integration der Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Um den Austausch der Erfahrungen, Probleme und Lösungsansätze aller Mitglieder zu erleichtern, wurde für jedes Bundesland ein Regionalbotschafter ausgewählt, der in der Region als Ansprechpartner zur Verfügung steht und sie im überregionalen Austausch vertritt.

Mitgliederversammlung des Netzwerks

2021-05-04T16:53:28+02:0001.09.2019|Wirtschaft|

Renate Isenberg, Claus Brüggemann und Horst Lüdtke führten durch den Abend Auf der Mitgliederversammlung unseres Netzwerks am 20. Juni tauschten die knapp 50 Teilnehmer sich über die verschiedenen Projekte des Netzwerks aus, stellten neue Projekte vor und ein Gast war so überzeugt vom Konzept des Netzwerks, dass er sich nun für eine Mitgliedschaft interessiert.

Zukunftsgestalter gesucht!

2022-01-21T20:38:50+01:0011.08.2019|Wirtschaft|

Interessierte Jugendliche und Führungskräfte der LEADER-Region Wesermünde-Süd treffen sich am 4. September in Schiffdorf-Geestenseth im Rahmen des Projekts „Ju&Me“, um sich über das Projekt zu informieren, sich kennenzulernen und zu Tandems zusammenzufinden.

„Wir müssen die Schulen umstrukturieren“

2022-01-21T20:39:56+01:0014.07.2019|Wirtschaft|

Bildungsforscher Prof. Dr. Klaus Hurrelmann beantwortete im Talk-Format der Nordsee-Zeitung „Leute in der Losche“ Fragen zur Entwicklung der Jugend und und forderte die Umstrukturierung der Schulen. Es müssten mehr technische und handwerkliche Schwerpunkte gesetzt werden, damit auch andere Wege zum Abitur führen können.

VHS hilft Kleinunternehmen bei Ausbildung

2022-01-21T20:40:49+01:0030.06.2019|Wirtschaft|

Die VHS Landkreis Cuxhaven steht als kompetenter Ansprechpartner den Unternehmen, Azubis und Lehrstellensuchenden in sämtlichen Belangen der Berufsausbildung zur Seite. Mit dem JOBSTARTER plus-Projekt AzurA (Allianz zur Ausbildung) will sie eine Ausbildungsnetzwerkstruktur schaffen, die die duale Ausbildung stärkt und die Abdeckung des Fachkräftebedarfs sichert. Weitere Informationen und Kontaktadressen können Sie dem Flyer entnehmen:

Berufliche Chancen innerhalb der Region vermitteln – zu Gast bei Björn Thümler

2021-05-04T16:38:52+02:0029.05.2019|Wirtschaft|

Pressemitteilung Herzblut für ökonomische Bildung fehlt oft Ökonomische Bildung steht zwar inzwischen in Niedersachsen auf den Lehrplänen. Aber: „Bei vielen Lehrkräften und Schulleitungen fehlt das Herzblut dafür – und die Begeisterung, ökonomische Zusammenhänge zu vermitteln und das breite Spektrum beruflicher Möglichkeiten darzustellen.“

Nach oben